Definitionen „Literaturvermittlung“

Photo by Beatriz Pérez Moya on Unsplash
Photo by Beatriz Pérez Moya on Unsplash

Von Robin Siegmund.

Literaturbetrieb: Das Feld, in dem mit Literatur in vielfältiger Form umgegangen wird. Unter anderem gehören zum Literaturbetrieb Bestsellerlisten, Kritiken, Lesungen und die Verbreitung von Literatur.

Literaturvermittlung: Alle Institutionen, Personen und Prozesse, die mit literarischen Prozessen zugange sind. Zusätzlich zu allen Aspekten des Literaturbetriebes ist hier die Literaturdidaktik ebenfalls ein Teil des Begriffs. Anders beschrieben ist Literaturvermittlung das Tätigkeitsfeld auf dem sich professionelle Leser bewegen.

Literaturhaus: Literaturhäuser, oder auch Literaturbüros sind literarische Zentren in denen Begegnungen mit Autor*innen, Kritiker*innen und Verlagen stattfinden können. Meist befinden sie sich in Denkmalgeschützten Gebäuden. In NRW sind beispielsweise in Bonn, Oberhausen und Köln Literaturhäuser verortet.

Print Friendly, PDF & Email
error